Nicht kategorisiert

Studentische Blogs nicht an der Hochschule?

Axel Nattland berichtet, dass am Studiengang »Educational Media« der Universität Duisburg Essen die Studierenden eigene Weblogs pflegen müssen. Diese werden aber nicht von der Uni selbst angeboten, sondern sollen – aus pädagogischen Gründen – bei einem der zahlreichen Blog-Hoster (oder auf eigenem Webspace des Studierenden) erstellt werden.

Erstellt am 24. November 2005 um 13:38 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Digital Media for Artists – Lernplattform der Kunstuniversität Linz

Via Beat Doebli: Ja, so kann man E-Learning machen: Gute Übersichten, solide Struktur, sehr umfassenden und anschaulichem Material eigens produziert für die Lerneinheiten. Das kostet viel Zeit und Geld – aber nur so entsteht ein vertretbarer Kosten/Nutzen-Effekt, denn halbgare und zu öberflächlich ausgearbeitete Lerneinheiten kosten nur und nutzen zu wenig.

DMA zeigt auch, dass es nicht funktionieren kann einfach ein E-Learning-System aufzusetzen und darauf zu bauen, dass die Lehrenden und die Professoren zusätzlich zu der aktuellen Belastung durch Lehre und Selbstverwaltung solche Lerneinheiten erzeugen.

Leider sind einige der Inhalte von DMA nicht mehr ganz aktuell: HTML 4.0 statt XHTML/CSS (um nur ein Beispiel zu nennen). Die öffentliche Verfügbarkeit der Inhalte ist jedoch bemerkenswert und daher gilt den Verantwortlichen hier ein großer Dank und zu Recht wurde diese Initiative für den Medida Prix 2005 nominiert.

Erstellt am 13. November 2005 um 15:02 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Posting mit Flickr

Dies ist nur ein Test-Posting mit Flickr. Sehr angenehm, dass man bei Flickr ein eigenes Template für jedes Weblog machen kann.

Somit sind alle Bausteine für ein handliches »Moblogging« vorhanden: Telefon, einfaches Transferrieren der Bilder ins Netz, erstellen von Beiträgen für das Weblog per Mausklick.

Und zudem: Es sieht so aus als würde das kommende WordPress 1.6 direkt das Einfügen von Flicker-Bildern unterstützen.

Erstellt am 12. November 2005 um 19:08 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Gallery of Computation

Complexification.net ist eine interessante Website mit vielen berechneten Grafiken, die alle nicht sehr danach aussehen…

Solches »Gestalten mit Algorithmen« war schon mal Thema im Seminar »Zahlendynamik« im WS 2003/2004. Viele Studierende im Design haben leider eine übertriebene und nicht mehr ganz zeitgemäße Aversion gegen das Programmieren. Das ist bedauerlich.

Erstellt am 12. November 2005 um 16:58 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Mobile photo blogging

Ich besitze neuerdings ein Mobiltelefon mit SymbianOS. Da suchte ich noch nach einer Möglichkeit ohne teure Zusatzsoftware Fotos vom Handy direkt im Web zu veröffentlichen. Nach dem PicoBlogger und LifeBlog leider zu viele Haken haben stieß ich nun auf SplashBlog.

Und bestimmt wird es auf dem dortigen »Moblog« von mir hin und wieder Fotos geben. Mal sehen. 😉

Update: ShoZu ist für alle Besitzer eines Symbian-Handys und eines Flickr-Accounts (beides trifft auf mich zu) die wirklich einfachste Art um Photos ins Netz zu kriegen. ShoZu lädt die Bilder im Hintergrund hoch.

Erstellt am 12. November 2005 um 16:46 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Fallen Art

Ein wirklich bizarrer Kurzfilm: Fallen Art

Erstellt am 12. November 2005 um 11:35 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Peak oil

Die aktuelle Rotationsgruppe hat diesmal die Wahl gehabt zwischen zwei Aufgaben: Spielanleitung oder die Bearbeitung eines wirtschaftspolitischen Themas. Sie haben sich für das Thema »Peak oil« entschieden.

Definition bei Wikipedia:

Mit Peak-Oil (aus dem Englischen, oder auch Hubbert peak bzw. depletion mid-point; wörtl. Ölspitze), Erdölproduktionsspitze wird der Punkt bezeichnet, an dem die Fördermenge einer Ölquelle bzw. weltweit aller Erdölquellen überhaupt ihr Maximum erreicht. Dieser Scheitelpunkt markiert den Zeitpunkt des Ende des Erdöls als billiger Rohstoff und Energieträger. Denn bei Erreichen dieses Fördermaximums steigt zwingend der Preis stetig an, weil ab diesem Punkt aus geologischen bzw. physikalischen Gründen die Erdölförderung nicht mehr gesteigert werden kann und somit das Angebot die (stetig wachsende) Nachfrage nicht mehr befriedigen kann.

Es ist interessant aus Sicht des Informationsdesigns, weil es sich um ein brisantes und zugleich doch sehr wenig anschauliches Thema handelt.

Ein paar anregende Beispiele, die ich auch den Studierenden nahegelgt hatte:

* Nigel Holmes Explanation Graphics
* Understanding USA
* Ecolanguage.net
* Neben der Arbeit
* Visual Complexity
* Videobeispiel welches das Thema »Trusted Computing« erläutert

Erstellt am 11. November 2005 um 0:17 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Ehrensenf TV & Co

Ehrensenf schickt sich an die deutsche Variante von Rocketboom zu werden.

Kathrins (so heisst die Ehrensenf-Moderatorin) humorvolle Beiträge wirken noch ein bisschen einstudiert. Da finde ich das Konzept von Alex und Kevin von Diggnation etwas lustiger (aber sie haben mit digg.com natürlich auch eine grandiose Quelle für ihre Nachrichten).

Erstellt am 9. November 2005 um 22:40 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Einfache Idee, schöne Umsetzung

Vor einiger Zeit gab es auf Flickr mal ein paar heitere Fotos von 250.000 Gummibällen, die in San Francisco die Strassen hinuntersprangen. Nun ist der Werbefilm für einen Sony LCD-Fernseher fertig, der damals produziert wurde:

Interessant ist auch das Behind the scenes in dem einige der Macher über ihre Idee sprechen: das Produkt soll mit dem Merkmal »brilliante Farben« assoziiert werden. Nicht mehr und nicht weniger. Heutzutage sind solche Referenzen zwischen Produkten und solchen Konzepten derartig schwierig zu etablieren, dass eine ausreichend starke Verknüpfung nur in Form eines starken Zeichens gelingen kann.

BTW: das Musikstück heisst »Heartbeats« und ist von José González.

Erstellt am 30. Oktober 2005 um 17:30 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert

Neues Weblog von Oliver Wrede am FB4

Hier entsteht ein neues Weblog. Es wird bald die Inhalte von http://weblogs.design.fh-aachen.de/owrede/ aufnehmen. Dieses Weblog konzentriert sich sehr auf das Thema »Lehre an der FH Aachen«.

Weitere Weblogs:

http://inf.interfacedesign.org/ (Lehre an der FH Köln)

http://wrede.interfacedesign.org/ (Englisch)

Erstellt am 29. August 2005 um 10:39 Uhr | Kategorie: Nicht kategorisiert